zum Inhalt

Betreuung im Kreis Steinburg

Geborgenheit rund um die Uhr

In den Wohnprojekten der Sozialpsychiatrischen Initiativen im Kreis Steinburg finden 25 erwachsene Frauen und Männer mit psychischen Problemen, die in der Regel im Anschluss an ihre klinische Behandlung noch mehr als ambulante Hilfe brauchen, eine neue Heimat. Die intensive, vollstationäre Betreuung und die Gewissheit, im Notfall auch nachts jemanden vom Team erreichen zu können, bieten ihnen Sicherheit und Geborgenheit.

Unterstützung und Förderung

In diesem geschützten Rahmen erfährt jede/r Einzelne die individuell nötige Unterstützung, um Schritt für Schritt, im eigenen Tempo die persönliche Selbstständigkeit wieder aufzubauen. Die Sozialpsychiatrischen Initiativen helfen bei der Bewältigung des Alltags, fördern die sozialen Kontakte und entwickeln gemeinsam mit Ihnen neue Lebensperspektiven. Tagesstrukturierende Maßnahmen und niedrigschwellige Arbeitsangebote in und außerhalb der Einrichtung geben Orientierung und Stabilität. Um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, bieten die Sozialpsychiatrischen Initiativen im Kreis Steinburg verschiedene Wohnformen an.

Betreut Wohnen im Kreis Steinburg - die Sozialpsychiatrischen Initiativen bieten:

  • 25 Wohnplätze für Frauen und Männer
  • Einzelzimmer in 2- bis 3-Zimmer-Appartements oder im 10-Personenhaushalt
  • Wohnen im ländlichen oder städtischen Umfeld
  • vollstationäre Betreuung mit Rufbereitschaft
  • vollstationäre Trainingswohnung
  • ambulant betreutes Wohnen
  • tagesstrukturierende Angebote
  • beschützende Arbeitsangebote
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Freizeitaktivitäten und Ferienfahrten

Sprechen Sie die Sozialpsychiatrischen Initiativen (SPI) an. 

Regionalleitung
Ulrike Lahrmann
T 0 48 21 | 40 30 21-0
F 0 48 21 | 40 30 21-4
Email schreiben